Monatsnotiz: Februar 2020

Monatsnotiz (Substantiv, feminin): eine kurze monatliche Zusammenfassung der Dinge, an denen ich arbeite.

Der Februar war ungewöhnlich geschäftig. Eine kurze Zusammenfassung:

Selbstständiges und Podcasting

An der FernUni Hagen habe ich als Follow-up eines Workshops zu Podcasts in der Hochschule ein Webinar angeboten. Teilnehmer:innen des Workshops konnten Fragen zu ihren Projekten stellen oder nachhaken wenn etwas noch nicht ganz klar war.

An der Ostfalia war ich wie schon im letzten Jahr für einen Workshop zu Audio Interviews und Podcasts in der Hochschullehre. Aus dem letzten Jahr ist ein internes Podcast-Format entstanden und auch dieses Mal waren ein paar gute Ideen dabei.

Beim OERcamp meets Hacks & Tools war ich als Coach an Bord, habe dort bei der Konzeption und Produktion von Audio Formaten und Podcasts unterstützt und den Teams geholfen, wo ich konnte. Die verschiedenen Teams und Communities hatten es sich zum Ziel gesetzt an einem Wochenende Ressourcen oder Tools zu entwickeln, die auch über das Wochenende Bestand haben würden. Mit Katharina Schulz habe ich über eine deutschsprachige Adaption des Domain of One’s Own Konzepts nachgedacht. Sie hat es in Bild- und Antragssprache gepackt und nun haben wir den Zuschlag bekommen. Das Thema findet sich also mit Sicherheit in kommenden Monatsnotizen wieder. Mehr zur Hacks & Tools im Blog bei Nele Hirsch.

Direkt nach der Hacks & Tools bin ich von Hamburg nach Erfurt gefahren um dort gemeinsam mit Jana Panke einen zweitägigen Workshop zu Open Educational Resources und Open Education zu geben. Die Lernwerkstatt der Uni Erfurt hat uns in Person von Marcus Berger eingeladen und wir haben mit ca. 25 Menschen über zwei Tage intensiv gearbeitet.

Parallel ist ein neuer Podcast gestartet, von dem ich zuvor auch schon kurz schrieb: in Climate Chats spreche ich mit Wissenschaftler:innen in kurzen Podcastfolgen über Klima- und Ressourcenmanagement. Feedback sehr gern!

Für Hamburg hOERt ein HOOU habe ich in diesem Monat zwei Folgen aufgezeichnet: mit Björn Lefers und Dominik Brüchner habe ich über Human Centered Design, Agiles Projektmanagement und Nutzer:innenorientierung gesprochen. Am Abend der Hacks & Tools habe ich eine weitere Auflage des UnPodcast moderiert. Für je sieben Minuten sind Menschen zu mir am Abend des Samstags nach vorne gekommen um über ein Thema ihrer Wahl zu sprechen.

Mit der osb Hamburg begleite ich ab April ein Führungskräfte-Entwicklungsprogramm von Signal Iduna. Ich arbeite daran, dass die Teilnehmer:innen auch über die Veranstaltungen vor Ort hinaus zusammenarbeiten, lernen und ausprobieren können.

Das MEDIA LIFT Programm von nextMedia geht in die zweite Runde und ich bin auch in diesem Jahr wieder als Mentor dabei. Bewerbungen noch bis zum 08. März!

Virtually Connecting

Die erste von zwei Missed Conversations nach unserem Event bei Wikimedia ist am 27.02. geschehen. Die nächste folgt am 11.03.

Wikimedia

Für Wikimedia war ich beim einem Workshop zu Desinformation bei der Stiftung Neue Verantwortung eingeladen. Menschen aus Journalismus, Wissenschaft, Bildung, von Plattformen und NGOs haben gemeinsam an Konzepten für die Abfrage von Informationskompetenz gearbeitet.

Wo ich sein werde

Das Hochschulbarcamp ist heute spontan wegen des Corona Virus COVID-19 abgesagt worden. Da werde ich also nicht sein. Nach jetzigem Stand bin ich aber bei der Digi Konferenz in Frankfurt anzutreffen, u.a. auf einem Panel am Freitag.

Am 12. März bin ich bei der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen für ein Fachgespräch zu politischer Medienkompetenz.

Am 19. und 20. März bin ich beim Corporate Learning Camp in Hamburg.

Am 23. März gebe ich einen Podcast Workshop an der HAW Hamburg.

Am 26. März moderiere ich abends das afterwOERk an der HAW Hamburg.

Am 31. März bin ich erst in Coventry am Disruptive Media Learning Lab und dann bei der #OER20 Konferenz in London.

Leave a Reply

Your email address will not be published.