Monatsnotiz: April 2020

Monatsnotiz (Substantiv, feminin): eine kurze monatliche Zusammenfassung der Dinge, an denen ich arbeite.

Die erste Monatsnotiz nach meiner Zeit bei Wikimedia. Nach kurzem Luftholen haben sich meine ersten Sorgen, dass die Zeit nicht ideal für den Start in die volle Selbstständigkeit sein könnte, schnell zerstreut. Wie viele andere auch spüre natürlich auch ich Auswirkungen der Corona-Krise – abgesagte Workshops, verschobene Veranstaltungen, Treffen und Arbeitsbesprechungen finden nicht wie gewohnt statt. Insgesamt bin ich beruflich und privat in der privilegierten Situation, dass ich mit diesen Änderungen gut umgehen kann und vieles nach wie vor selbst in der Hand habe. Das Climate Chats Podcast Projekt legt mit der Veröffentlichung sechsten Folge eine Pause ein. In der vorerst letzten Folge habe ich mit Melanie Pill und Franziska Wolf über die Online Klima Konferenz Climate2020 gesprochen, aus Sicht der Teilnehmerin und der Organisatorin. Vielleicht ein guter Einstieg für diejenigen, die selbst auf der Suche nach einem Setup für eine wissenschaftliche Online Konferenz sind.

Podcasting

Für Hamburg hOERt ein HOOU habe ich über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Art und Weise, in der digitale Formate für Hochschullehre organisiert werden, gesprochen. Expertinnen und ein Experte sprechen über Didaktik, Medienwahl und Medienberatung, Agiles Projektmanagement in der Hochschule und rechtliche Fragen.
In einem Interview auf dem Blog des Universitätskollegs Hamburg wurde ich zu den Möglichkeiten studentischer Partizipation in der Hochschullehre befragt, gerade mit einem Blick auf podcasting. Natürlich ging es auch im Podcasts im Allgemeinen, genauso wie wir über die Strategien für Hochschulen in ihren digitalen Lehrangeboten gesprochen haben.

OER20

Anfang April wäre ich eigentlich in London bei der #OER20 Konferenz gewesen. Meinen Talk und eine interaktivere Workshop Session habe ich abgesagt, aber die Präsentation mit meinen Kolleginnen von Virtually Connecting fand trotzdem statt.

Work, Work, Work

Wie viele andere Hochschulen auch steht die Hochschule Stralsund vor dem Problem, dass die Studieninformationstage, an denen Studieninteressierte den Campus und Studienfächer erkunden können, nur noch online stattfinden können. Für die Hochschule Stralsund arbeite ich gemeinsam mit dem dortigen Team an einer Strategie und einem Programm damit umzugehen, mit einem Fokus auf Interaktion, nicht nur reine Broadcast Modelle. 
Mit dem Team von mediale pfade organisiere ich eine kurze Online Workshop Reihe, in der wir gemeinsam mit Führungskräften aus dem Kulturbereich des Goethe-Instituts Formate und Methoden der Zusammenarbeit und Kommunikation im Netz erarbeiten. Kultur im Digitalen, Videomeetings abhalten, aber auch neue Räume für Zusammenarbeit und Kulturangebote erkunden: allesamt Themen der Workshop-Reihe, deren Input und Ergebnisse wir im Anschluss auch frei verfügbar teilen werden.
Im April ist auch die zweite Runde des MEDIA LIFT Inkubators der Hamburger Kreativgesellschaft gestartet. Ich bin wieder als Mentor eines Teams dabei und freue mich auf den Prozess, die neuen Menschen und die Ergebnisse der Arbeit. 
Mit Jan Neumann und dem Team der OER World Map haben wir uns vor allem auf den Relaunch der OER Policy Registry gekümmert. Ich hoffe, dass es auch mit der Community Engagement Strategie weitergeht, aber die Registry war der erste Fokus.
Dringend nötig, und nun geschieht es hoffentlich bald: meine eigene Website bekommt ein ordentliches Re-Design. Dass es hier steht soll auch den Druck aufrecht erhalten. Vielleicht kommt die nächste Monatsnotiz schon im neuen Design daher.
Header Image by Gabriel Jimenez via unsplash.

Leave a Reply

Your email address will not be published.