Monatsnotiz Juni 2021

Monatsnotiz (Substantiv, feminin): eine kurze monatliche Zusammenfassung der Dinge, an denen ich arbeite.

Wie schon im letzten Monat bin ich spät dran mit meiner Monatsnotiz. Das Team Monatsnotiz hat inzwischen ein weiteres Teammitglied. Also nicht nachlassen. Ein Blick auf die Dinge, mit denen ich mich im Juni beschäftigt habe:

Podcasting und Podcast Workshops

Für das Weiterbildungszentrum der FU Berlin habe ich einen Workshop für Newbies angeboten: Podcasts in Bibliotheken. Wie auch in den bisherigen Iterationen: eine interessierte und interessant gemischte Runde aus Bibliotheken und Büchereien und ich bin sicher, dass hier ein paar gute Podcasts entstehen werden.

Ein schicker Podcast wird sicher auch aus dem Projekt KlimaGESUND hervorgehen. Das Projekt der HAW Hamburg behandelt Gesundheit und public health im Verhältnis zur Klimakrise und ich durfte das Team dabei beraten, ein eigenes Podcast-Konzept zu entwickeln. Gegen Ende des Jahres dann hoffentlich eine große Hörempfehlung.

Zwei Aufzeichnungen mit mir selbst in diesem Monat:

Mit Nicola Wessinghage habe ich Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin Hamburgs und Senatorin für Wissenschaft und Bildung, zur Entwicklung der Hamburg Open Online Universtiy befragt.

In der #afterwOERK Reihe von Hamburg hOERt ein HOOU habe ich live mit online Publikum mit Katrin Konrad und Maike Timmermann Aufzeichnung vom F3_kollektiv gesprochen. Sie arbeiten in der Schnittmenge von machtkritischer Bildung und Digitalisierung und wir haben über Grundlagen, aber auch ihre Methoden und Workshops gesprochen. Im Podcast dann Mitte Juli zu hören.

In der letzten Monatsnotiz untergegangen: Die Videos des Workshops zu (Open) Science Podcasting, einem Workshop, den ich gemeinsam mit Nele Heise angeboten habe, sind nun live. Angereichert um einen Impuls von Konrad Förstner ist das hoffentlich ein guter Einstieg ins (Wissenschafts-)Podcasting in englischer Sprache.

WZB

Im Juni fiel der Startschuss für die Entwicklung eines ersten Prototyps für einen Online Kurs zur Arbeit in Nextcloud. In vielen Bereichen des WZB arbeiten Menschen seit dem letzten Jahr zum ersten Mal in einer Cloud Umgebung. In dem Online Kurs, umgesetzt in WordPress mit H5P, können sie sich Grundlagen aneignen, Wissen überprüfen und Austausch mit Kolleg:innen suchen. Wenn der Kurs funktioniert, ist der nächste Schritt, das Programm auszuweiten und öffentlich verfügbar zu machen.

Die Versuche mit BlueSpice als Umgebung für Wissensmanagement haben einen ersten Meilenstein erreicht. Nicht unerwartet: mehr oder weniger sortiertes Wissensmanagement am WZB zu beginnen, wird aufwendig. Schulungen und Trainings für Admins und Key User:innen, Organisation und Architektur – das wird uns über lange Zeit beschäftigen.

Privates

Die erste Impfung mit Astra Zeneca ist im Oberarm und die Nebenwirkungen kamen einer ordentlichen Männergrippe gleich.

Mit sinkender Inzidenz und steigender Impfquote wurden auch zwei Kurztripps über Wochenenden zur (erweiterten) Familie möglich. Usedom (siehe Header Image) und NRW calling.

Zwei Podcast-Empfehlungen, beide im Juni gehört, habe ich:

Der Mann in Merkels Rechner rund um den Angriff auf den Deutschen Bundestag in 2015 und Day X, ein Podcast der NY Times um die Netzwerke der Neuen Rechten in Bundeswehr und Polizei.

Leave a Reply

Your email address will not be published.